Gesesellschaftsstruktur

Über uns

Die DIPKO wurde von den drei Gesellschaftern Energieforen Leipzig, msg systems und dem Ideengeber Mirco Pinske gegründet. In der DIPKO bündeln sie ihr fachliches Prozess- und Industrie-Know-how, weitreichendes technisches Wissen sowie langjährige Erfahrung auf dem Energie- und Versorgungsmarkt. 

Lernen Sie uns kennen

Mirco Pinske

Mirco Pinske

CEO und Gründer


Mehr als 20 Jahre Erfahrung bei kommunalen Stadtwerken, u.a. als Prokurist, Geschäftsführer und Vertriebsleiter. 

Shinja Strasser

Shinja Strasser

Chief Technology Officer (CTO)


Die Steuerung großer IT Projekte bei Unternehmen wie Microsoft,  Siemens und der msg gehörten zu seinem Verantwortungsbereich.

Inga Busch

Inga Busch

Key Account & Produktmanagement


Sie entwickelte Loyalty-Programme für kommunalen Unternehmen und verantwortete die politische Kommunikation bei AB InBev. 

Gesellschafter

Logo msg

msg systems ag

msg ist eine unabhängige, international agierende Unternehmensgruppe mit weltweit mehr als 7.500 Mitarbeitenden. Sie bietet IT-Lösungen für die Branchen Automotive, Banking, Food, Insurance, Life Science & Healthcare, Public Sector, Telecommunications, Travel & Logistics sowie Utilities und hat in nahezu 40 Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Branchenspezialist erworben. 

Logo Energieforen Leipzig

Energieforen Leipzig GmbH

Die Energieforen vereinen über 350 Stadtwerke in Deutschlands größtem unabhängigen Branchennetzwerk. Damit repräsentieren sie die Interessen und Anforderungen der kommunalen Versorgungsunternehmen wie kein Zweiter in der DACH-Region. Seit 2010 entwickelt das Unternehmen wissenschaftlich fundiert einen Blick in die Zukunft und treibt praxistaugliche, wettbewerbsstärkende Konzepte sowie Lösungen für Versorgungsunternehmen.

Mirco Pinske

Mirco Pinske ist über 20 Jahre im kommunalen Umfeld tätig gewesen, u.a. als Mitglied der Geschäftsführung bei der Stadtwerke Uelzen GmbH und als Vertriebs- und Marketingleiter bei der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21). Er hat sich intensiv mit dem Thema Digitalisierung und Portalentwicklung beschäftigt und so z.B. 2011 eines der ersten Kundenbindungsportale konzipiert, welches heute noch bei zahlreichen Stadtwerken im Einsatz ist.

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.